Archiv der Kategorie: Einsätze Abt. 1+2

Brand – Einsatz 176/2018

Am Montagabend sorgte ein brennender PKW für den ersten Einsatz der Rastatter Feuerwehr in dieser Woche.

Beim Eintreffen in der Neptunstraße schlugen Flammen bereits aus dem Motorraum. Trotz einem schnellem Eingreifen durch die Feuerwehr breitete sich der Brand über die Mittelkonsole, Lüftungsschächte und Kabelbäume bis zur Rückbank aus.

Das Fahrzeug wurde komplett abgelöscht und mit der Wärmebildkamera immer wieder nach Glutnester abgesucht.

Ausgerückte Fahrzeuge:

technische Hilfe – Einsatz 175/2018

Ein besorgter Nachbar meldete ein massiver Wasseraustritt aus einem Mobilheim auf dem Gelände des Freizeitcenter Paradies.

Da beim Eintreffen der Besitzer nicht anwesend war, wurde über ein gekipptes Fenster Zugang in das Mobilheim geschaffen. Das Absperren eines Wasserabschiebers zeigte vor Ort keine Wirkung. Daher wurde über den Hausmeister des Geländes, der Hauptwassersschieber abgeschiebert. Der mittlerweile informierte Eigentümer des Mobilheimes erbat Unterstützung der Feuerwehr beim Aufsaugen und Herauspumpen des Wasser aus dem Gebäude.

Ausgerückte Fahrzeuge:

Technische Rettung – Einsatz 174/2018

Im Anschluss an Einsatz 173/2018 wurden die Kameraden in die Ritterstraße alarmiert.

In einem, in der prallen Sonne stehenden, PKW saßen zwei Kleinkinder, die bereits unter dem Hitzestau im Fahrzeug litten.

Bevor sich die Freiwillige Feuerwehr dem verschlossenen Fahrzeug annahm, konnte das Fahrzeug mittels Schlüssel geöffnet werden.

 

Bitte beachten Sie:

Immer wieder unterschätzen Eltern, wie schnell ein in der prallen Sonne abgestelltes Auto zum Backofen wird. Es drohen Kreislaufzusammenbruch und Hitzschlag – was tödlich enden kann. Für Tiere gilt das ähnlich, auch Hunde leben im abgesperrten Auto extrem gefährlich.

Hund im Auto, Scheibe einschlagen, Kind im Auto, Feuerwehr, Auto, Hitze