Archiv der Kategorie: Einsätze Abt. 7

Brandeinsatz – Einsatz 060/2018

Ein Brand in der Straße “Beim Friedhof” beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr Rastatt bis in die späten Abendstunden.

Ein gemeldeter Kaminbrand entpuppte sich als Dachstuhlbrand, der mittels zweier Drehleitern und mehreren Trupps unter Atemschutz bekämpft wurde.

Nachdem der Brand unter Kontrolle war und eine Ausbreitung auf das Nachbargebäude verhindert werden konnte, wurde durch die Einsatzkräfte die Dachkonstruktion geöffnet, um weitere Brandherde und Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen.

Die Feuerwehr war mit 65 Einsatzkräfte und zahlreichen Fahrzeugen vor Ort, unterstützt durch die Ortsgruppe des DRK und der Werkfeuerwehr Daimler.

Ausgerückte Fahrzeuge:

 

 

 

 

 

 

 

 

Plittersdorf (ots) – Nach dem Brand eines Einfamilienwohnhauses in der Straße ´Beim Friedhof´ am heutigen Nachmittag dürfte der Sachschaden in die Hunderttausende gehen. Die beiden Bewohner des Anwesens hatten kurz nach 15.30 Uhr einen Kaminbrand gemeldet und sich darauf ins Freie begeben. Nach ersten Ermittlungen dürften sich die Flammen dann kurz darauf aus noch unbekannter Ursache rasend schnell auf die Dachkonstruktion des Hauses in Ortsrandlage ausgebreitet haben. Durch die hinzugerufenen Einsatzkräfte konnte ein weiteres Übergreifen der Flammen auf ein angebautes Nachbargebäude verhindert werden. Zur Brandbekämpfung waren rund 65 Einsatzkräfte der Feuerwehren Plittersdorf, Rastatt, Niederbühl und Ottersdorf eingesetzt. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Pressebericht Polizeipräsidium Offenburg:

Brandeinsatz – Einsatz 045/2018

Zu einem Dachstuhlbrand in der Wintersdorfer Inselstraße rückten die Einsatzabteilungen Wintersdorf, Ottersdorf und Kernstadt um 13:11 Uhr aus.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle traten bereits Flammen aus dem Dach des Fachwerkhauses aus, die mittels zweier Atemschutztrupps von Innen und von der Drehleiter aus bekämpft wurden.

Im rückwärtigen Bereich des unbewohnten Hauses wurden zwei weitere C-Rohre zum Einsatz gebracht, um das Übergreifen der Flammen auf ein Wohngebäude und einen Anbau zu Verhindern.

Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten an.

Die Freiwillige Feuerwehr Rastatt war mit sieben Fahrzeugen und 25 Kameraden im Einsatz.

Brandeinsatz – Einsatz 001/2018

Ein Brand in der Augustastraße wurde kurz nach Mitternacht der Integrierten Leitstelle gemeldet.

Bei der Erkundung der alarmierten Einsatzkräfte aus Plittersdorf, Ottersdorf und der Kernstadt wurde ein Brand auf einem Balkon festgestellt.

Zur Brandbekämpfung wurden zwei Atemschutztrupps eingesetzt, die sich durch den Treppen- und Wohnraum bzw. durch den Keller und über eine Steckleiter auf den Balkon Zugang verschaftt haben.

Parallel zur Brandbekämpfung wurden alle Wohnungen auf Verrauchung und darin befindlichen Personen kontrolliert.

Eine Person sowie ein Kleinkind wurden zur Versorgung vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

Nach Abschluß der Löscharbeiten wurden alle Wohnungen belüftet. Die Brandwohnung ist bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Die Freiwillige Feuerwehr Rastatt war mit sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften im Einsatz.

Ausgerückte Fahrzeuge:

 

Brandeinsatz – Einsatz 505/2017

Ein abgestelles Wohnmobil im Ortsteil Ottersdorf sorgte für den fünften Einsatz innerhalb von 17 Stunden am Montag.

Die Rettungsleitstelle in Rastatt informierte bereits auf der Anfahrt die Einsatzkräfte, dass ein Wohnmobil in Vollbrand steht. Unter Atemschutz wurde vor Ort die Brandbekämpfung aufgenommem. Ein Ausbrennen des Fahrzeuges konnte nicht verhindert werden. Zum Glück waren zum Zeitpunkt keine Personen mehr im Fahrzeug.

IMG_1098IMG_1099IMG_1097IMG_1100IMG_1102

Ausgerückte Fahrzeuge:

 

Brandeinsatz – Einsatz 495/2017

Zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Wintersdorf rückten gegen 08:00 Uhr die Abteilungen Rastatt, Ottersdorf und Wintersdorf aus. Vor Ort angekommen wurde festgestellt, dass „lediglich“ im Gebäude ein Brand festzustellen war. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gelang es, das Feuer zügig unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf den Dachstuhl zu verhindern.

 

IMG_0978IMG_0980IMG_0981

Da das Gebäude seit längerer Zeit leer stand konnte sich der Angriffstrupp unter Atemschutz direkt auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Dazu wurde das Fachständerwerk geöffnet, die betroffenen Stellen abgelöscht und der Bereich mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Zudem wurde mit der Drehleiter eine Abluftöffnung geschaffen, damit der Rauch abziehen konnte

IMG_0987IMG_0989IMG_0993IMG_0998

 

Ausgerückte Fahrzeuge:

 

 

Pressebericht:

Rastatt (ots) – Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei sind heute Morgen zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in die Inselstraße ausgerückt. Kurz vor 8 Uhr stiegen Rauchschwaden aus dem Dachstuhl eines leerstehenden Fachwerkhauses. Die Brandursache im Innern des baufälligen Gebäudes ist ebenso noch unklar, wie die Höhe des entstandenen Sachschadens. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hielten sich während des Brandes keine Personen im Anwesen auf. Die Beamten des Polizeipostens Iffezheim haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehren Rastatt und der Abteilung Windersdorf waren mit 35 Mann, sechs Fahrzeugen und einer Drehleiter im Einsatz. Ein vorsorglich hinzugerufener Rettungswagen wurde nicht benötigt. Während den Löscharbeiten war die wenig befahrene Inselstraße teilweise gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es allerdings nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg