Archiv der Kategorie: Einsätze Abt. 1+2

Einsatz 369/2021 B-1 Pkw brennt

Am Samstagnachmittag wurden die Abteilungen Rauental und Kernstadt auf die BAB 5 Fahrtrichtung Nord alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle befand sich ein Motorrad im Vollbrand, dass mittels Schnellangriff von einem Atemschutztrupp abgelöscht wurde.

Nach Angaben des ungarischen Fahrers war es während Fahrt zu einem technischen Defekt gekommen, der das Zweirad zugleich in Brand setzte.

Die Feuerwehr Rastatt war mit vier Fahrzeugen und zehn Kameradinnen & Kameraden im Einsatz.

Einsatz 356/2021 H-1 Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Um kurz nach 14:30 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Mittelbaden durch das automatische Notrufsystem über ein verunfalltes Fahrzeug auf der BAB 5 alarmiert.

Auf Höhe Muggensturm waren zwei PKW auf der linken Fahrspur aufeinader aufgefahren und verunfallt. Hierbei wurden die beiden Fahrer, eine Beifahrerin und ein Kleinkind verletzt, glücklicherweise nicht eingeklemmt.

Durch die Abteilungen Rauental und Kernstadt wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Der Rettungsdienst wurde bei der Versorgung und Betreuung der Verletzten unterstützt.

Die A5 wurde während der Landung des Rettungshubschraubers beidseitig voll gesperrt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit sechs Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen sowie der Notarzt mittels Helikopter.

Einsatz 264/2021 U-0 Unwettereinsätze

Nach einem kurzen, aber heftigen Starkregenereignis musste die Feuerwehr Rastatt mit den Abteilungen Kernstadt, Niederbühl, Ottersdorf, Wintersdorf sowie Plittersdorf zu rund 50 Einsätze ausrücken.

Ein auf der Feuerwache Rastatt eingerichteter Führungsstab koordinierte die ausrückenden Einsatzkräfte.

Durch einen Blitzschlag stürzte in der Poststraße ein Baum um, begrub drei Personen unter sich und verletzte diese. Zwei Leichtverletzte und eine schwerverletzte Person wurden durch den Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. In Zusammenarbeit mit dem Forstamt wurde der Baum mittels Drehleiter gestutzt, um weitere Gefahr zu bannen.

In der Unterführung der Rauentaler Straße wurden mehrere Personen mit dem Schlauchboot aus ihren Fahrzeugen gerettet. Des Weiteren wurden im gesamten Stadtgebiet mehrere umgestürzte Bäume entfernt und vollgelaufenen Keller ausgepumpt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit 60 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen von ca. 18:15 Uhr bis Mitternacht im Einsatz.

Einsatz 245/2021 B-1 PKW brennt

Direkt vor dem Gerätehaus der Abteilung Niederbühl brannte am Montagnachmittag ein PKW aus.

Der Fahrer hatte während der Fahrt eine Rauchentwicklung festgestellt und den Wagen auf dem Hof der Niederbühler Kameraden abgestellt.

Trotz der schnellen Hilfe konnte das Fahrzeug nicht gerettet werden und brannte voll aus. Mittels zweier C-Rohre wurde der Brand von zwei Atemschutztrupps gelöscht.

Die Feuerwehr Rastatt war mit 2 Fahrzeugen und zehn Mann im Einsatz, an dem brennenden PKW entstand Totalschaden.

Unterstützung Hochwasserlage RLP

Am Sonntagmorgen erfolgte um 2 Uhr morgens die Anforderung von leistungsfähigen Pumpen durch die Einsatzleitung des Landkreises Südliche Weinstraße, welche in der Ortschaft Bad Neuenahr die Gefahrenabwehrmaßnahmen lenkte.

Um 4:30 Uhr brachen acht Einsatzkräfte aus nahezu allen Abteilungen der Feuerwehr Rastatt mit leistungsfähigen Pumpen ins Schadensgebiet auf. Um 7 Uhr begann dort die Unterstützung der eingesetzten Kräfte mit dem Leerpumpen von weitläufigen Tiefgaragen, da diese Bereiche erst hiernach auf Opfer kontrolliert werden konnten. Nach Übergang der Einsatzleitung von der Feuerwehr auf nachrückende THW- und Bundeswehrkräfte bauten auch die Rastatter Einsatzkräfte ihre Gerätschaften wieder zurück und erreichten um 18 Uhr die Feuerwache.