Archiv der Kategorie: Einsätze Abt. 6

Einsatz 369/2021 B-1 Pkw brennt

Am Samstagnachmittag wurden die Abteilungen Rauental und Kernstadt auf die BAB 5 Fahrtrichtung Nord alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle befand sich ein Motorrad im Vollbrand, dass mittels Schnellangriff von einem Atemschutztrupp abgelöscht wurde.

Nach Angaben des ungarischen Fahrers war es während Fahrt zu einem technischen Defekt gekommen, der das Zweirad zugleich in Brand setzte.

Die Feuerwehr Rastatt war mit vier Fahrzeugen und zehn Kameradinnen & Kameraden im Einsatz.

Einsatz 356/2021 H-1 Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Um kurz nach 14:30 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Mittelbaden durch das automatische Notrufsystem über ein verunfalltes Fahrzeug auf der BAB 5 alarmiert.

Auf Höhe Muggensturm waren zwei PKW auf der linken Fahrspur aufeinader aufgefahren und verunfallt. Hierbei wurden die beiden Fahrer, eine Beifahrerin und ein Kleinkind verletzt, glücklicherweise nicht eingeklemmt.

Durch die Abteilungen Rauental und Kernstadt wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Der Rettungsdienst wurde bei der Versorgung und Betreuung der Verletzten unterstützt.

Die A5 wurde während der Landung des Rettungshubschraubers beidseitig voll gesperrt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit sechs Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen sowie der Notarzt mittels Helikopter.

Unterstützung Hochwasserlage RLP

Am Sonntagmorgen erfolgte um 2 Uhr morgens die Anforderung von leistungsfähigen Pumpen durch die Einsatzleitung des Landkreises Südliche Weinstraße, welche in der Ortschaft Bad Neuenahr die Gefahrenabwehrmaßnahmen lenkte.

Um 4:30 Uhr brachen acht Einsatzkräfte aus nahezu allen Abteilungen der Feuerwehr Rastatt mit leistungsfähigen Pumpen ins Schadensgebiet auf. Um 7 Uhr begann dort die Unterstützung der eingesetzten Kräfte mit dem Leerpumpen von weitläufigen Tiefgaragen, da diese Bereiche erst hiernach auf Opfer kontrolliert werden konnten. Nach Übergang der Einsatzleitung von der Feuerwehr auf nachrückende THW- und Bundeswehrkräfte bauten auch die Rastatter Einsatzkräfte ihre Gerätschaften wieder zurück und erreichten um 18 Uhr die Feuerwache.

Einsatz 207/2021

Gegen 13:30 Uhr wurde die Feuerwehr Rastatt am Dienstagnachmittag zu einem PKW-Brand in die RauentalerStraße alarmiert.

Da bei Eingang des Notrufes nicht klar war, ob sich der PKW im Freien oder in einem Werkstattgebäude befand, wurden vorsorglich die Abteilungen Plittersdorf und Rauentalzusammen mit der Kernstadt alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle befand sich der PKW bereits vor der Halle und brannte im Motor- und Innenraum. Ein Trupp unter Atemschutz löschte mittels C-Rohr das Fahrzeug ab, parallel zu den Löscharbeiten wurden die stark verrauchte Werkstatthalle mittels Lüfter rauchfrei geblasen.

Am PKW entstand Totalschaden, der Werkstattinhaber wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt.

Einsatz 196/2021 H-3 Verkehrsunfall LKW

Kurz nach 16 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem LKW-Unfall auf die Autobahn A5 alarmiert. Im Baustellenbereich auf Höhe Muggensturm waren drei Lastwagen aufeinander aufgefahren.

Die Anfahrt zur Einsatzstelle wurde erschwert, da einige Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse bildeten. Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren bereits alle Insassen aus den Fahrzeugen befreit, ein schwerverletzter Fahrer wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers versorgt.

Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen.

Die Feuerwehr Rastatt war mit acht Fahrzeugen und 25 Kräften im Einsatz.