Archiv der Kategorie: Abteilung 7

Erfolgreiches Leistungsabzeichen

Am vergangenen Wochenende haben Mitglieder der Einsatzabteilungen Plittersdorf, Ottersdorf und Niederbühl das Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze in Gernsbach abgelegt.

Bei dieser Übung muss gleichzeitig die Ausbreitung eines Feuers auf ein Wohngebäude verhindert, eine Menschenrettung über eine tragbare Leiter aus dem Obergeschoss und die Brandbekämpfung an einem Wohngebäude durchgeführt werden. 
Maximal sieben Minuten haben die Kameradinnen und Kameraden dafür Zeit.

Aus Plittersdorf haben 14 Angehörige in zwei Gruppen teilgenommen, die durch jeweils einen Kameraden aus Ottersdorf und Niederbühl verstärkt wurden.
Unter der Führung ihres Gruppenführers Philipp Kittelmann haben beide Gruppen das Leistungsabzeichen Bronze erfolgreich abgelegt und können dadurch an weiterführenden Lehrgängen der Feuerwehr teilnehmen.

Die Kameradinnen und Kameraden haben in den letzten drei Monaten einen erheblichen, zusätzlichen Zeitaufwand zum normalen Übungs- und Einsatzdienst auf sich genommen, um sich auf das Leistungsabzeichen vorzubereiten.

Durch Leistungsübungen wird der Zusammenhalt in der Mannschaft gestärkt und das bereits in der Grundausbildung erlernte Wissen vertieft.

Die Abteilungsführung gratuliert allen Teilnehmen herzlich zum Erfolg und bedankt sich bei ihrem Gruppenführer für sein Engagement.

Das Leistungsabzeichen Bronze haben erfolgreich abgelegt:

Niklas Dohms, Philipp Dreher, Franziska Fritz, Marcel Fritz, Jannik Henle, Philipp Kittelmann, Marlon Kühling (Abteilung Niederbühl), Dominik Müller, Johannes Müller, Markus Oberle, Paul Ritzinger, Fabian Schenk (Abteilung Ottersdorf), Alisa Schnurr, Jannik Schwarz, Tim Schwarz, Mario Warth

Feuerwehr Rastatt unterstützt Katastrophenschutz in der Ukraine

In einem Hilfe-Aufruf hat Frau Gudrun Heute-Bluhm, geschäftsführendes Mitglied des Städtetag Baden-Württemberg, alle Feuerwehren im Land gebeten, Material zur Unterstützung des ukrainischen Katastrophenschutzes zu sammeln.

Die Aktion wird von der Fellbacher Oberbürgermeisterin Gabriele Zull und der Feuerwehr Fellbach unterstützt und koordiniert. 

Gemeinsam mit den Kameraden aus Iffezheim, Hügelsheim und Bischweier konnten wir natürlich kurzfristig auf die Unterstützung reagieren.

Seitens der Feuerwehr Rastatt wurden noch am Dienstagabend die vorhandenen Lagerbestände gesichtet und kommissioniert.

Heute Morgen, 02. März 2022, konnten mehrere Stromerzeuger, Beleuchtungsmaterial, Kabeltrommeln und insgesamt 30 Schläuche im Wert von rund 15.000 Euro für die Hilfsaktion bereitgestellt werden. 

Das Material wird zunächst in Hügelsheim gesammelt und anschließend zur Feuerwehr Fellbach gebracht, um dann schnellstmöglich dem Katastrophenschutz in der Ukraine übergeben zu werden.