Archiv der Kategorie: Niederbühl

Einsatz 377/2020 B-2 Zimmerbrand

Die Feuerwehr Rastatt wurde um 4:17 Uhr zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand in die Ottersdorfer Straße alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war das Gebäude bereits durch die Polizei geräumt worden und wurden vom DRK betreut.

Zur Brandbekämpfung mit zwei Hohlstrahlrohren wurden zehn Atemschutzträger eingesetzt. Anschließend wurde das Gebäude belütet und alle Wohnungen auf Rauchgas kontrolliert.

Die Feuerwehr Rastatt war mit 33 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen vor Ort.

Rastatt – Schwere Brandstiftung

Nach ersten Erkenntnissen der ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei dürfte die psychische Ausnahmesituation eines 49 Jahre alten Mannes am frühen Dienstagabend zum Brand in einer Wohnung in der Ottersdorfer Straße geführt haben. Der Mann soll demnach kurz nach 4 Uhr ein Feuer gelegt und das Mehrfamilienhaus anschließend verlassen haben. In der Wohnung des mutmaßlichen Feuerlegers entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Alle anderen Bewohner konnten das Anwesen rechtzeitig verlassen, sodass niemand verletzt wurde. Der Endvierziger sieht sich nun mit einem Strafverfahren wegen schwerer Brandstiftung konfrontiert.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg

Einsatz 260/2020 B-1 Brand

Die Abteilungen Niederbühl und Kernstadt wurden um 16:32 Uhr in die Rotackerstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde ein stark rauchender Gabelstabler vorgefunden, der bereits durch Mitarbeiter einer Spedition mittels Pulverlöscher abgelöscht worden war.

Durch die Feuerwehr wurde der Stabler mit der Wärmebildkamera kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Einsatz 242/2020 B-2 Wohnungsbrand

Um 16:45 Uhr wurden die Abteilungen Plittersdorf, Niederbühl, Rauental und Kernstadt zu einem Wohnungsbrand in die Bahnhofstraße alarmiert.

Bei der Erkundung durch einen Trupp unter Atemschutz wurde festgestellt, dass angebranntes Essen für eine starke Rauchentwicklung verantwortlich war.

Der Wohnungseigentümer wurde zur medizinischen Untersuchung dem Rettungsdienst übergeben und die Wohnung mittels Lüfter rauchfrei geblasen.

Die Feuerwehr Rastatt war mit 10 Fahrzeugen und 38 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.

Einsatz 235/2020 H-3 Verkehrsunfall LKW

Um 4:18 Uhr wurde die Feuerwehr Rastatt auf die BAB 5, Fahrtrichtung Rastatt Nord – Rastatt Süd, alarmiert. Erneut war es vor einer Baustelle zu einem Unfall mit einem Sattelschlepper gekommen.

An der Einsatzstelle war ein mit Eiern beladener LKW umgestürtzt und blockierte die gesamten Fahrspuren.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer das Führerhaus bereits verlassen können und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen.

Die Feuerwehr Rastatt war mit elf Fahrzeugen und über 30 Kameradinnen und Kamerden im Einsatz.

Derzeit (06:47 Uhr) ist die Autobahn ab der Anschlußstelle Rastatt Nord in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Auf der Gegenfahrbahn ist die linke Spur gesperrt.

POL-OG: Rastatt – 40-Tonner auf der A5 umgekippt

Auf der BAB A5 kam es kurz nach 04:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd zu einem folgenschweren Unfall. Der Fahrer eines mit Lebensmitteln beladenen Sattelzuges übersah nach der AS Rastatt-Nord eine Baustelle. Beim Versuch des Fahrers, den Unfall zu vermeiden, kam dessen Fahrzeug ins Schleudern und kippte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt aus dem Führerhaus geborgen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Süden ist voraussichtlich für mehrere Stunden gesperrt; der Verkehr wir an der AS RA-Nord ausgeleitet. Der entstandene Sachschaden bewegt sich im sechsstelligen Bereich. -Quelle: Polizeipräsidium Offenburg-