Archiv der Kategorie: Ottersdorf

Nach knapp 100 Stunden Ausbildung fit für den Feuerwehreinsatz

30 Meter hoch auf die Drehleiter steigen, Fahrzeuge mühelos mit hydraulischem Rettungsgerät zerschneiden, schwere Lasten wie von Geisterhand mit dem Mehrzweckzug bewegen. Nur einige der Themen die die 14 Absolventen des Truppmannlehrgangs innerhalb von drei Monaten hinter sich gebracht haben. All dies neben ihrem „Beruf“, also dem Job oder der Schule. Jede Woche, einen Abend und den ganzen Samstag lang.

Was Sie eint: Es sind alles ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehren Rastatt, Kuppenheim und Steinmauern. Also genau diese Menschen, die einem in der Not bei Seite stehen, wenn man die „112“ ruft und die Feuerwehr zur Hilfe eilt.

Unter den Augen ihrer Führungskräfte heißt es nun alles Erlernte im Rahmen einer Einsatzübung abzurufen.

Ein Brandszenario in der Hans-Jakob-Schule. Nebelschwaden dringen aus den Fenstern und vermeintliche Schüler rufen um Hilfe. Tragbare Leitern werden in Stellung gebracht. Sofort klettern die angehenden Feuerwehrangehörigen die 12m hohe Leiter hinauf um die Menschen zu retten. 

Zur Brandbekämpfung geht ein Trupp mit einem Löschrohr über den Treppenraum in die Klassenzimmer vor. Gar nicht so einfach, alleine die Ausrüstung wiegt ca. 30 Kilogramm.

Plötzlich kommt es zu einem Knall, der Rückweg ist versperrt. Auch für solche Ausnahmesituation sind sie ausgebildet worden. Mit einer Leine und dem Haltegurt seilen sich die zwei Teilnehmer souverän an der Hausfassade ab.

Gut gemacht!! Prüfung bestanden!! Das Ausbilderteam und der Lehrgangsleiter Michael Quednau sind zufrieden.

Und die Feuerwehren, die freuen sich. Über 14 Menschen, die ihre Freizeit investieren, um im Notfall für andere da zu sein. 

WANN KOMMST DU?

Spielerische Kommunikation

Um eine neue Art der Kommunikation kennenzulernen, wurde den Abteilungskommandanten und deren Stellvertreter der Feuerwehr Rastatt die Methode LEGO® Serious Play® in einem Schnupperworkshop vorgestellt.

Hierbei sollen in kurzer Zeit, spielerisch und strukturiert, zukunftsorientierte Ergebnisse mit allen Beteiligten geschaffen und Herausforderungen spielerisch angepackt werden.

Herr Dr. Erwin P. Mark von UDT Consult aus Eschborn moderierte den zweistündigen „Schnupperkurs“, bei dem das „Denken mit den Händen“ das gemeinsame ernsthafte Spiel ermöglicht.

Bei dieser Art von Kommunikation baut jeder Teilnehmer aus LEGO®-Steinen ein Modell zum Thema bzw. Fragestellung und erläutert dieses. Somit sind alle beteiligt und arbeiten gleichwertig auf Augenhöhe.

Erfolgreiches Leistungsabzeichen

Am vergangenen Wochenende haben Mitglieder der Einsatzabteilungen Plittersdorf, Ottersdorf und Niederbühl das Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze in Gernsbach abgelegt.

Bei dieser Übung muss gleichzeitig die Ausbreitung eines Feuers auf ein Wohngebäude verhindert, eine Menschenrettung über eine tragbare Leiter aus dem Obergeschoss und die Brandbekämpfung an einem Wohngebäude durchgeführt werden. 
Maximal sieben Minuten haben die Kameradinnen und Kameraden dafür Zeit.

Aus Plittersdorf haben 14 Angehörige in zwei Gruppen teilgenommen, die durch jeweils einen Kameraden aus Ottersdorf und Niederbühl verstärkt wurden.
Unter der Führung ihres Gruppenführers Philipp Kittelmann haben beide Gruppen das Leistungsabzeichen Bronze erfolgreich abgelegt und können dadurch an weiterführenden Lehrgängen der Feuerwehr teilnehmen.

Die Kameradinnen und Kameraden haben in den letzten drei Monaten einen erheblichen, zusätzlichen Zeitaufwand zum normalen Übungs- und Einsatzdienst auf sich genommen, um sich auf das Leistungsabzeichen vorzubereiten.

Durch Leistungsübungen wird der Zusammenhalt in der Mannschaft gestärkt und das bereits in der Grundausbildung erlernte Wissen vertieft.

Die Abteilungsführung gratuliert allen Teilnehmen herzlich zum Erfolg und bedankt sich bei ihrem Gruppenführer für sein Engagement.

Das Leistungsabzeichen Bronze haben erfolgreich abgelegt:

Niklas Dohms, Philipp Dreher, Franziska Fritz, Marcel Fritz, Jannik Henle, Philipp Kittelmann, Marlon Kühling (Abteilung Niederbühl), Dominik Müller, Johannes Müller, Markus Oberle, Paul Ritzinger, Fabian Schenk (Abteilung Ottersdorf), Alisa Schnurr, Jannik Schwarz, Tim Schwarz, Mario Warth