Tipps Ihrer Feuerwehr zur Adventszeit

Besondere Aufmerksamkeit bei Adventskränzen und Kerzen 

Für viele gehören der Adventskranz und eine stimmungsvolle Beleuchtung mit schönen Kerzen einfach zur Adventszeit dazu. Damit die Adventszeit besinnlich bleibt und es keine frühzeitige Bescherung der unangenehmen Art gibt, hat die Feuerwehr Rastatt ein paar Tipps und Sicherheitshinweise zusammengestellt: 

 Keinen trockenen Adventskranz verwenden. 

  • Brennende Kerzen und Teelichter sollten nie unbeobachtet gelassen werden. Auch wer nur kurz das Zimmer verlässt, sollte die Kerzen vorher löschen. Insbesondere Kinder sollten mit brennenden Kerzen nie alleine sein. 
  • Kerzen sollten nicht in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen wie beispielsweise Vorhängen stehen. 
  • Der Adventskranz beziehungsweise das –gesteck sollte am besten auf eine nicht brennbare Unterlage gestellt werden, zum Beispiel einen Glas- oder Porzellanteller. Die Kerzenhalter sollten aus feuerfestem Material bestehen. 
  • Es empfiehlt sich, die Kerzen auszutauschen, bevor diese ganz niederbrennen. 
  • Kerzen immer von „hinten nach vorne“ anbrennen, von „vorne nach hinten“ löschen und nie über brennende Kerzen greifen. 
  • Streichhölzer und Feuerzeuge sollten an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, an den Kinder nicht herankommen. Zudem sollten Kinder nur unter Anleitung von Erwachsenen mit Streichhölzern und Feuerzeugen umgehen.