Archiv der Kategorie: Rastatt

Einsatz 471/2022 H-2 Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Mit dem Alarmstichwort “H-2 Verkehrsunfall Personeingeklemmt” wurden wir um 15:38 Uhr auf die Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Süd und Rastatt-Nord alarmiert.

An der Einsatzstelle hatte sich ein Unfall mit drei Sattelzügen und einem PKW ereignet.

Ein schwerverletzter LKW-Fahrer war bereits vom Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug befreit und notärtzlich versorgt worden. Die anderen, leichtverletzten, Fahrzeuginsassen der Unfallfahrzeuge wurden ebenfalls versorgt.

Durch unsere Einsatzkräfte wurden auslaufende Betriebstoffe aufgefangen. Wir waren mit sechs Fahrzeugen und 21 Kameradinen und Kameraden im Einsatz.

Einsatz 416/2022 H-2 Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Um 15:25 Uhr wurde zu einem Verkehrsunfall in die Karlsruher Straße alarmiert.

An der Einsatzstelle hatte ein Audi-Fahrer auf dem Gehweg drei Personen erfasst. Eine Person befand sich beim Eintreffen der Feuerwehr noch eingeklemmt unter dem Fahrzeug und wurde notärztlich versorgt. Zwei weitere Unfallbeteiligte, schwer- und leichtverletzt, wurden ebenfalls von Ärzten versorgt.

Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr angehoben, unterbaut und gesichert, so dass die schwerverletzte Person befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Alle drei Unfallopfer wurden in Krankenhäuser gebracht. Zur Unfallursache kann keine Angabe gemacht werden.

Die Feuerwehr Rastatt war mit vier Fahrzeugen und 14 Kameraden im Einsatz.

POL-OG: Rastatt, B3 – Drei verletzte Fußgänger

Bei einem Verkehrsunfall am heutigen Donnerstagmittag wurden drei Fußgänger verletzt. Nach bisherigem Erkenntnisstand beabsichtigte eine Autofahrerin gegen 15.15 Uhr von einem Firmengelände auf die Karlsruher Straße aufzufahren. Hierbei kollidierte sie mit zwei Frauen und einem Kind. Das Kind wurde laut aktuellem Informationsstand schwer verletzt, während seine Mutter leichte Blessuren davontrug. Eine dritte Fußgängerin geriet durch die Kollision unter das Fahrzeug und wurde eingeklemmt. Couragierte Zeugen erkannten die Notlage der Frau, hoben den Wagen an und bockten ihn auf. So konnte die ebenfalls Schwerverletzte nach dem Eintreffen der alarmierten Helfer des Rettungsdienstes schnell erstversorgt und in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden aufgenommen. Die B3 ist derzeit in Richtung Karlsruhe gesperrt. Quelle: PresseportalPolizeipräsidium Offenburg

Einsatz 331 bis 334/2022 B-3 Industriebrand

Zur grenzüberschreitenden Hilfe wurde die Feuerwehr Rastatt um 08:54 Uhr zum alten Zollhaus an der Wintersdorfer Brücke alarmiert.

Zusammen mit der Berufsfeuerwehr Baden-Baden rückten die Abteilungen Niederbühl und Kernstadt im Verband nach Mothern im Elsass aus.

Kurz nach acht Uhr am Morgen war dort ein Sägewerk in Brand geraten. Durch den Wind griff das Feuer sehr schnell auf das, mehrere Hektar große, Gelände über, so dass die französischen Feuerwehr aus der gesamten Umgebung Unterstützung anforderte.

Durch die starke, weithin sichtbare Rauchwolke gingen in den Leitstellen Rastatt und Karlsruhe unzählige Notrufe ein, so dass viele Wehren zu vermeindlichen Feuern ausrückten.

Durch die Kräfte aus Baden wurde zu einem Industriepark hin eine Riegelstellung aufgebaut, um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Anfahrt Florian Rastatt 5/23 zur Einsatzstelle

Erst nach mehreren Stunden war das Feuer laut der französischen Einsatzleitung unter Kontrolle.

Während unseres Einsatzes wurden wir von den betroffenen Anwohnern gastfreundlich mit Getränken und Essen versorgt – hierzu ein herzliches Dankeschön.

Einsatz 249/2022 B-2 Wohnungsbrand

Um 21:49 Uhr sind die Abteilungen Wintersdorf und Kernstadt zu einem Wohnungsbrand in die Salmstraße alarmiert worden.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatten alle Anwohner das Gebäude bereits verlassen, aus einem Fenster im 1. OG drang starker Rauch.

Ein Atemschutztrupp der Abteilung Wintersdorf begann in der Küche sofort mit der Brandbekämpfung und konnte somit eine Ausbreitung auf andere Räume verhindern.

Die Kontrolle des Gebäudes und die Nachlöscharbeiten wurden durch einen weiteren Atemschutztrupp der Kernstadt unterstützt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit 24 Kameradinnen und Kameraden sowie sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Einsatz 237/2022 H-1 VU ohne eingeklemmte Person

Zur Prime-Time alarmierte uns die ILS zur “Mack-Kreuzung” zu einem Verkehrsunfall.

An der Einsatzstelle war ein PKW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Glücklicherweise wurde dabei keine Person eingeklemmt oder schwer verletzt. Der Fahrer und Beifahrer konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen.

Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und am verunfallten Fahrzeug die Batterie abgeklemmt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit zwei Fahrzeugen und acht Kameradinnen & Kameraden im Einsatz.